Nachhaltigkeitswoche in den Kornhausbibliotheken

Vom 20. bis am 26. September findet die europäische Nachhaltigkeitswoche statt. Diese Zeit werden die Kornhausbibliotheken nutzen, um auf das Thema hinzuweisen mit Veranstaltungen, Ausstellungen und Workshops. 

Für die Abendveranstaltungen ab 17.15 Uhr wird um Anmeldung gebeten unter info@kob.ch.
Es herrscht an allen Veranstaltungen Zertifikatspflicht


Programm:

Zweigstellen:

Samstag 18.9.21, 12.00 Uhr
Bibliothek Münsingen

"Chrumm & fein" Foodsave-Bankett in der Schlossallee Münsingen

Montag, 20.9.21, 19.30 Uhr
Bibliothek Breitenrain

Buchvernissage "Salat" von Katharina Schenk abgesagt

Montag - Mittwoch 20. - 23.9., während den Öffnungszeiten
Bibliothek Ittigen

Aktion Mehrweg-Geschirr

 

Kornhausbibliothek:

Nachaltigkeitsmarktplatz
Dienstag 21.9. - Samstag 25.9. täglich ab 10 Uhr
mit TEIL, LeihBar, Laufmeter-Automat, Greenpick, Benevol, Fachstelle für Natur und Ökologie (Stadtgrün Bern), Offcut, Style Session Staffelbach und vielen mehr
(Teilweise betreut zwischen 11.00 Uhr - 13.00 Uhr sowie 17.00 Uhr - 19.00 Uhr)

Dienstag, 21.9.21
10.30 Uhr - 12.00 Uhr Shared Reading
13.00 Uhr - 19.00 Uhr OFFCUT Bern: Legebild aus Recycling-Materialien
19.30 Uhr Gespräch - Wissenschaftscafé spezial: Fachkräftemangel im Gesundheitswesen

Mittwoch, 22.9.21
14.00 Uhr - 16.00 Uhr Workshop TOMMI, Spielen(d) lernen. Die TOMMI-Kinderjury testet und bewertet
17.15 Uhr - 18.45 Uhr Vortrag: Waldleistung im Klimawandel / Yvan's Sideboard, Nachhaltigkeit von Massivholzmöbel
19.30 Uhr Tipps und Diskussion: Ressourcenschonenden Alltag mit Matthais Plüss und Christine Otis

Donnerstag, 23.9.21
13.00 Uhr - 19.00 Uhr Workshop Tshirt-Upcycling mit Petra Staffelbach
17.15 Uhr - 18.45 Uhr Gespräch: Nachhaltig? Vom Globalen Süden bis ins Berner Oberland
19.30 Uhr Vortrag: Hauswiesel und Fernsehschabe

 

Freitag, 24.9.21
14.00 Uhr - 18.00 Uhr Workshop: Wie gestalte ich meinen Alltag nachhaltiger
19.30 Uhr Vortrag: Kultur und Reflexion - ein kurdischer Abend

 

Samstag, 25.9.21
10.00 Uhr - 17.00 Uhr RepairCafé

Dienstag, 28.9.21
Bibliothek Laubegg

19.30 Uhr Energie im Obstberg: Vortrag und Führung
______________________________________________________

Detailprogramm:

Samstag 18.9.21, 12.00 Uhr
Bibiothek Münsingen

"Chrumm & fein" Foodsave-Bankett in der Schlossallee Münsingen

Das 1. Münsinger Foodsave-Bankett steht unter dem Motto «Chrumm & fein»: Gesunder Boden und sorgfältige Pflege machen den Geschmack und die Freude aus – und nicht normierte Grössen und perfektes Aussehen. Wir machen aus allen Lebensmitteln ein Festmahl.

________________________________________

 

Montag, 20.9.21, 19.30 Uhr
Bibliothek Breitenrain

Buchvernissage "Salat" von Katharina Schenk abgesagt
Mit Autorin Kathrin Schenk und dem Verlag Sage & Schreibe in der Bibliothek Breitenrain, Bern. Eine Veranstaltung mit Apéro und Musik im Rahmen der Themenwoche Nachhaltigkeit der Kornhausbibliotheken. 
________________________________________

Montag - Mittwoch 20. - 23.9., während den Öffnungszeiten
Bibliothek Ittigen

Aktion Mehrweg-Geschirr
In der Bibliothek findet eine Ausstellung mit Büchern zu Nachhaltigkeit und Kochbüchern statt und Kundinnen und Kunden können Take-Away-Geschirr mit Rabatt kaufen. Dazu gibt es einen Gutschein für ein vergünstigtes Take-away-Menu des Chäppu Café Restaurant. Die Anzahl der Take-away Gefässe ist beschränkt
________________________________________

 

Kornhausbibliothek:

Nachaltigkeitsmarktplatz
Dienstag 21.9. - Samstag 25.9. täglich ab 10 Uhr
Sehen SIe verschiedenste lokale Anbieter und Organisationen im Bereich Nachhaltigkeit. Hier können Sie selbst sehen, was Bern alles zu bieten hat. Mit TEIL, LeihBar, Laufmeter-Automat, Greenpick, Benevol, Fachstelle für Natur und Ökologie (Stadtgrün Bern), Offcut, Style Session Staffelbach und vielen mehr. Vor Ort können auch nachhaltige Produkte gekauft werden, wie beispielsweise die Trinkflaschen von revie.
(Teilweise betreut zwischen 11.00 Uhr - 13.00 Uhr sowie 17.00 Uhr - 19.00 Uhr)

Laufmeter 

Im Rahmen der Nachhaltigkeitswoche ist der beliebte Laufmeter-Automat zurück in der Kornhausbibliothek.

In ihrem Atelier in Biel fertigt Veronica Antonucci ihre international gefeierten Schmuckstücke aus industriellen Acrylglas-Resten. Eigens für Laufmeter und die Nachhaltigkeitswoche hat sie ihre Schatzkisten und Materiallager geöffnet und 10 charmante, witzige Recycling-Produkte in Miniformat geschaffen, die für 8 Franken am Automaten gekauft werden können. 

Veronica Antonucci und Vanto gehören zu den 35 Schweizer Labels, die im Laufmeter-Onlineshop vertreten sind.
Seit 2013 bringt Laufmeter einheimisches und nachhaltiges Modeschaffen aus den Ateliers an die Öffentlichkeit: Mit Modeschauen uf dr Gass, Pop-ups und seinem Onlineshop www.laufmeter.ch. Der Shop bietet eine sorgfältig kuratierte Auswahl an hochwertigen Kleidern und Accessoires von Schweizer Modelabels. Kleidung länger tragen, regional und fair kaufen: Slow Fashion ist die Gegenbewegung zu Fast Fashion. Sie steht für einen bewussten Umgang mit Ressourcen, auch im Kleiderschrank. Der Laufmeter-Automat ist zu Gast in der Kornhausbibliothek bis zum nächsten Laufmeter Mode-Salon im Kornhausforum Bern, am Freitag und Samstag, 29./30. Oktober 2021.  


________________________________________

Dienstag, 21.9.21
10.30 Uhr - 12.00 Uhr Shared Reading
SHARED READING | MIT – LESEN – TEILEN» basiert auf der einfachen aber kraftvollen Idee, Worte auf sich wirken zu lassen.
Eine Geschichte und ein Gedicht werden laut gelesen, als sinnliche Erfahrung in einem geschützten Raum. Menschen begegnen sich und anderen, begleitet von einer Leseleiterin. Lassen Sie sich von der literarischen Sprache leiten, tauchen Sie in das Geschriebene ein und tauschen Sie sich gegenseitig aus. Kein Vorwissen ist nötig, Erfahrungswissen hat jeder genug. Wer zuhört, gehört bereits dazu.
Die Veranstaltung steht allen Interessierten offen. Wir laden Sie herzlich dazu ein.
Kornhausbibliothek, 2.OG.
Die Teilnahme ist kostenlos. Maximal 10 Teilnehmende, Anmeldung möglich unter: info@kob.ch

13.00 Uhr - 19.00 Uhr OFFCUT Bern: Legebild aus Recycling-Materialien
OFFCUT sammelt und verkauft Gebraucht- und Restmaterialien und macht so aus Reststoffen wieder Werkstoffe. Daneben bietet OFFCUT auch verschiedenste Kurse und Ideen an, kreative Impulse, um aus dem Material Neues zu erschaffen.
Im Kornhaus liegt eine Auswahl der Materialien, die es bei OFFCUT zu finden gibt, bereit. Daraus soll ein grosses Legebild entstehen, ein Kunstwerk, das stets im Fluss ist. Alle Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen, sich daran zu beteiligen. Die Zwischenstände werden fotografisch festgehalten. Natürlich darf man auch eigene Fotos schiessen und veröffentlichen.
Mehr zu OFFCUT findet man unter www.offcut.ch
 

19.30-21.00 Uhr Gespräch - Wissenschaftscafé spezial: Fachkräftemangel im Gesundheitswesen
Wieso gibt es bei “systemrelevanten” und qualifizierten Berufen wie im Gesundheitswesen einen Fachkräftemangel? Wie kann dem entgegengewirkt werden? Welche Rolle spielt die gesellschaftliche Alterung sowie die steigenden Gesundheitskosten? Was droht der Bevölkerung, wenn das schweizerische Gesundheitswesen nicht nachhaltig verbessert wird? Wie können wir den Forderungen nach Reformen effektiver als mit Applaus begegnen? 

Dr. Paula Adomeit, Direktorin Pflege, Inselspital Bern
Prof. Dr. Sabine Hahn, Leiterin Fachbereich Pflege sowie angewandte Forschung und Entwicklung Pflege, Berner Fachhochschule
Prof. Dr. med. Thomas D. Szucs, Direktor Institut für Pharmazeutische Medizin, Universität Basel

Moderation: Regula Zehnder, Redaktorin Radio SRF


_______________________________________

Mittwoch, 22.9.21
14.00 Uhr - 16.00 Uhr Workshop TOMMI, Spielen(d) lernen. Die TOMMI-Kinderjury testet und bewertet
Bist du zwischen 6 und 13 Jahre alt? Dann teste die vorhandenen Spiele und gib deine Meinung dazu ab. Deine Stimme zählt, um das beliebteste Spiel zu finden. Du kannst danach live an der Prämierung dabei sein, die am Sonntag 24.10. stattfindet. Melde dich in deiner Kornhausbibliothek für die Jury an und komm vorbei zum Spielen und Bewerten.
TOMMI unterstützt das SDG 4: hochwertige Bildung. Der Kindersoftwarepreis TOMMI zeichnet hochwertige digitale Spiele und Bildungsangebote für Kinder aus. Eine Jury aus renommierten Fachjournalist*innen, Pädagog*innen und Wissenschaftler*innen die Nominierungen aus. Dann ist eine Kinderjury in rund 20 Bibliotheken dran, um ihre Lieblinge zu finden. Der TOMMI setzt auf die Beteiligung und Partizipation von Kindern zwischen sechs und 13 Jahren. Durchschnittlich nehmen zwischen 3000 und 4000 Mädchen und Jungen aktiv an der Preisfindung teil. Während der Pandemie konnten etwa 900 Kinder mitwirken. Damit unterstützt TOMMI das SDG 17: Partizipation zur Erreichung der Ziele. Der TOMMI stärkt das Demokratieverständnis von Kindern, da sie sich in der Testphase mit anderen Meinungen auseinanderzusetzen und darüber hinaus ihre Argumente schriftlich formulieren.

17.15 Uhr - 18.45 Uhr Vortrag: Waldleistung im Klimawandel / Yvan's Sideboard, Nachhaltigkeit von Massivholzmöbel
Am Mittwoch 22.9. referiert Stefan Flückiger, Forstmeister der Burgergemeinde Bern, über die Waldleistung im Klimawandel.
Danach kommt Peter Tanner, Wyttenbach Schreinerei AG, und erläutert anhand eines Sideboards die Nachhaltigkeit von Massivholzmöbeln beispielhaft.
Im Anschluss an diese beiden Referenten können Sie Ihre Fragen rund um Holz und Holzwirtschaft  diesen beiden Fachleuten stellen und zusammen in Diskussion kommen.
________________________________________

19.30 Uhr Tipps und Diskussion: Ressourcenschonenden Alltag mit Matthais Plüss und Christine Otis
In einem Gespräch erzählt Matthias Plüss praktische Tipps, wie man seinen Alltag nachhaltiger gestalten kann. Er ist Autor des Buches «Weniger ist weniger» (Echtzeit Verlag) und schreibt in verschiedenen Medien über das Thema.
Um eine andere Sicht zu zeigen, wird sich Frau Otis von Zero Waste Bern am Gespräch beteiligen. Sie wird über ihren Alltag mit dem Fernziel Zero Waste erzählen.
Ins Gespräch wird auch das Publikum miteinbezogen, damit Fragen gestellt werden können und die Themen so gewählt werden, dass alle etwas für sich mitnehmen können.
________________________________________

Donnerstag, 23.9.21
13.00 Uhr - 19.00 Uhr Workshop Tshirt-Upcycling mit Petra Staffelbach, stylesessions.ch
Aus alten T-Shirts etwas Neues gestalten, einfach herzustellen, nachhaltig und richtig praktisch! Bringen Sie Ihre aussortierten T-Shirts mit und wir kreieren daraus mit Schere, Nadel und Faden etwas Brauchbares.
Wer nicht nur neu kauft, sondern wertschätzt und werterhält, was bereits da ist, geht einen ressourcenschonenden Weg in der Welt der Mode. Mehr Infos zu Petra Staffelbach und ihrem Angebot unter: www.nachhaltigich.ch

17.15 Uhr - 18.45 Uhr Gespräch: Nachhaltig? Vom Globalen Süden bis ins Berner Oberland
Als Gesellschaft stehen wir vor der grossen Herausforderung, Nachhaltigkeit nicht nur zu denken, sondern auch zu leben. Wie setzen wir die Ziele der UNO Agenda 2030 konkret um? Forschung zu Nachhaltiger Entwicklung kann dafür Ideen liefern und neue Wege aufzeigen. Im Gespräch berichtet Dr. Sabin Bieri, Direktorin Centre for Development and Environment der Universität Bern, was es heisst, Nachhaltigkeit zu erforschen und zu lehren. Was kann eine Wissenschaft der Nachhaltigen Entwicklung leisten – und was nicht?

19.30 Uhr Vortrag: Hauswiesel und Fernsehschabe
Hauswiesel & Fernsehschabe – Geschichten aus der Geschichte der Stadtnatur

Waldrappen (aus Conrad Gessners Vogelbuch 1557)

Was hatten Wiesel in den Stadthäusern des Mittelalters zu suchen? Weshalb hielten sich Gärtner früher Waldrappen? Wie kamen die Wanderratte, der Hausrotschwanz und die Mauereidechse in die Stadt? Wie hat sich die urbane Fauna im Zeitalter der Industrialisierung und der Globalisierung verändert? Wieso verschwinden gegenwärtig die Blindschleichen aus den Stadtgärten und weshalb nehmen Holzbienen und andere mediterrane Arten zu? Stefan Ineichen, Schriftsteller & Dozent ZHAW, hat sich mit der historischen Entwicklung der urbanen Tierwelt beschäftigt und erzählt Geschichten aus der Geschichte der Stadtfauna.
________________________________________

Freitag, 24.9.21
14.00 Uhr - 18.00 Uhr Workshop: Wie gestalte ich meinen Alltag nachhaltiger
 Zusammen mit GreenPick geben wir dir Tipps und stellen dir konkrete Lösungen aus der Region Bern vor! Dabei schauen wir uns drei Themenbereich näher an:

 Themenbereich 1:
Wo gibt es tolle Alternativen zum Neukauf z.B. für Haushalt, Baby & Kind und Freizeit?
> Erhalte Tipps rund um’s Leihen, Teilen, Tauschen, Mieten bis Reparieren.
Themenbereich 2:
Wie können Lebensmittel vor dem Abfall gerettet werden?
> GreenPick zeigt dir Tricks zum Einkaufen und Aufbewahren von Lebensmitteln und stellt dir «Food-Waste-Warrior» und Organisationen vor, die dir beim Vermeiden von Lebensmittelabfällen helfen.
Themenbereich 3:
Wie kann ich achtsamer und bewusster Einkaufen?
> GreenPick zeigt dir, auf was Du bei der Wahl des Anbieters und der Produkte achten kannst, insbesondere auch, wenn du online unterwegs bist.

Du kannst im Workshop aktiv mitmachen und deine Tipps an der Post-It-Wand mit anderen teilen. Und aufgepasst: Alle, die mitmachen, können an einem tollen Wettbewerb teilnehmen : )
Dabei erzählt dir das GreenPick Team von seiner persönlichen Nachhaltigkeits-Reise und wie GreenPick als Nachhaltigkeitskompass dir im Alltag helfen kann.

 Wer ist GreenPick?
Die nachhaltigen Alternativen sind schon da, fast über alle Lebensbereiche hinweg. – Als digitaler Freund empfiehlt dir 
GreenPick Schweizer Kleinunternehmen & Organisationen weiter, die sich konsequent für faire und zukunftsverträgliche Lösungen engagieren. GreenPick zeigt dir, dass gesund und klimafreundlich leben gar nicht so schwer ist und nachhaltiges Entdecken Spass macht! Hier erfährst du mehr von GreenPick.

 

19.30 Uhr Vortrag: Kultur und Reflexion - ein kurdischer Abend

Kultur und Reflexion - Ein kurdischer Abend in der Europäischen Nachhaltigkeitswoche. Wie sich das Lokale mit dem Globalen verbindet.

Der Künstler Sunday Teter spielt kurdische Musik, stellt Bilder und Skulpturen sowie sein besonderes 5-teiliges und selbstgebasteltes Musikinstrument vor.

Mikail Demirci, Sozialarbeiter, erläutert kurz die Geschichte des kurdischen Volkes.

Nihayat Jalal berichtet von ihren Schwierigkeiten bei der Integration in der Schweiz.

Apéro mit kurdischen Spezialitäten

Sprache: deutsch

Zentrum 5,  Integrationszentrum für MigrantInnen, Bern
_________________________________________

Samstag, 25.9.21
10.00 Uhr - 17.00 Uhr RepairCafé
Radio futsch? Tasche im Eimer? Rasierer funktioniert nicht mehr? Kein Problem! Komm am 25. September 2021 im Repair Café in der Kornhausbibliothek vorbei. Ein Profi schaut sich deinen kaputten Gegenstand an und flickt ihn wenn möglich zusammen mit dir gleich vor Ort. Mit von der Partie sind auch unsere Freunde von der Linux User Group, die deinem Computer auf Wunsch Linux verpassen.

________________________________________

Dienstag, 28.9.
Bibliothek Laubegg

19.30 Uhr Energie im Obstberg: Vortrag und Führung
Wärme, Strom, Mobilität. Diese 3 Stichworte bilden die Schwerpunkte der Veranstaltung.
In Kurzreferaten von Mitarbeitenden der Energiefachstelle des Amts für Umweltschutz der Stadt Bern werden diese Themen erörtert.
Und dann besuchen wir bei einem Rundgang im Obstberg Objekte, wo in den letzten Jahren Sonnenkollektoren installiert wurden, wo Heizungen ersetzt wurden, wo Tiefenbohrungen zur Energiegewinnung erstellt wurden, wo die Gebäudehülle saniert wurde.

In Zusammenarbeit mit der «Nachberegruppe Obstberg». Anmeldung an: pablo.derungs@bluewin.ch

Biblio2030: Bibliotheken verändern die Welt

Bibliotheken sind Champions der Nachhaltigkeit. Sie stellen sicher, dass alle Menschen, ohne Diskriminierung, Zugang zu Information haben und leisten damit einen wesentlichen Beitrag zu einer nachhaltigeren, inklusiveren und demokratischeren Gesellschaft. Als Partner der UNO, von Bund, Kantonen und Gemeinden machen sie auf lokaler Ebene vor, wie Nachhaltigkeit gelebt, verhandelt und vertieft wird. Sehen Sie mehr dazu: https://youtu.be/ihqQZ7NZ2AE

Die Kampagne Biblio2030 zeigt die Bibliotheken als aktive Unterstützerinnen der nachhaltigen Entwicklung. Weitere Informationen finden Sie unter https://biblio2030.bibliosuisse.ch/Home